Tatort Zelle von Dr. Siegfried Kiontke

38,00 

NEU, aktualisierte und erweiterte 2. Auflage 
Neues Kapitel zur 5G-Mobilfunktechnologie mit Erläuterungen, Hintergrunddaten und -fakten, Studien und Vorschläge zur Vorbeugung bzw. Abhilfe.

Kategorie:

Beschreibung

„Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist …“ – ein beliebtes Kinderspiel, an das sich die These anlehnt, die in diesem Buch aufgestellt und belegt wird. Sie lautet: „Ich spüre was, was du nicht siehst, und das ist Elektrosmog.“ Wobei es für unseren Organismus absolut kein Kinderspiel ist, mit den alltäglichen Elektrosmog-Attacken aufgrund von Mobilfunk, Stromleitungen, Radar, Satelliten und Co. umzugehen.

Elektrosmog ist mit unseren Sinnen nicht wahrnehmbar. Aber seine Folgen sind in Form von vermindertem Wohlbefinden, gesundheitlichen Beeinträchtigungen und sogar lebensbedrohlichen Erkrankungen spürbar: für manche Menschen mehr, für andere weniger; für den einen früher, für den anderen später. Doch obwohl dies schon seit Jahrzehnten bekannt und durch wissenschaftliche Studien hinreichend belegt ist, wird Elektrosmog insbesondere vonseiten der Wirtschaft nach wie vor als „unschuldig“ deklariert – ein Freispruch, mit dem dieses Buch ein für alle Mal aufräumt.

Dieses Buch führt den Leser direkt an den Tatort: die Zelle. Sie ist der kleinste, aber wichtigste Baustein des Lebens. Mit einem breiten Spektrum an möglichen Wirkungen stört Elektrosmog die Zellfunktion.

Lesen Sie, wie Elektrosmog unsere Körperzellen attackiert, welche Studien die Gefährdung durch Elektrosmog belegen und wie und warum diese Beweise immer wieder unter den Tisch gekehrt werden. Erfahren Sie auch, was Sie selbst tun können, um Ihre Elektrosmog-Belastung so weit wie möglich zu reduzieren und Ihren Körper in seiner Abwehr zu stärken. Auch über erprobte Therapiemöglichkeiten für elektrosensible Menschen informiert Sie dieses Buch.

Tatort Zelle:
Dieses Buch erstellt aus technischer, physikalischer und physiologischer Sicht ein umfassendes Täterprofil für den Fall „Elektrosmog“ und deckt alles auf, was Sie unbedingt wissen und möglichst sofort umsetzen sollten.

Siegfried Kiontke

Inhalt
1. Die Zelle und ihre Membranen: Grundlagen

1.1 Struktur und Aufgaben der Zellmembranen
1.2 Die chemischen Eigenschaften von Membranen
1.3 Strukturiertes Wasser: die Rolle des Wassers im Zellplasma
1.4 Steuerungsprozesse der Molekülbewegung
1.5 Steuerung des Zellverhaltens: Erkenntnisse zur DNA und aus der Epigenetik

2. Natürliche und künstliche Umgebungsstrahlung

2.1 Natürliche Umgebungsstrahlung
2.2 Künstliche Strahlungsquellen
2.3 Steigende Belastung der Bevölkerung durch künstliche Umgebungsstrahlung
2.4 Die 5G-Mobilfunktechnologie
2.5 Erhöhte Strahlenbelastung der einzelnen Nutzer
2.6 Normen und Grenzwerte

3. Auswirkungen auf die Umwelt und den lebenden Organismus

3.1 Elektrische und magnetische Wechselwirkungen
3.2 Das elektromagnetische Körperfeld
3.3 Die biologische Wirkung statischer und niederfrequenter Felder
3.4 Nicht-ionisierende Strahlung und freie Radikale
3.5 Die biologische Wirkung hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung
3.6 Spezifische Wirkungen auf Zellmembranen
3.7 Generelle Reaktionen des menschlichen Körpers

4. Epidemiologische Forschung: Strahlungseffekte bei Mensch und Tier

4.1 Die Hardell-Studien
4.2 Die Forschungserkenntnisse der BioInitiative
4.3 Eine Studie aus Brasilien nach dem Vorbild der Naila-Studie
4.4 Das Deutsche Mobilfunk Forschungsprogramm (DMF)
4.5 Stellungnahme zur Schweizer UMTS-Studie
4.6 Ein Überblick über weitere internationale Studien
4.7 Die Wirkung der Mobilfunkstrahlung auf Tiere

5. Elektrosmog in der gesellschaftspolitischen Diskussion der vergangenen Jahre

5.1 Internationale Institutionen warnen verstärkt vor den gesundheitlichen Risiken der Elektrosmog-Belastung
5.2 Grund zur Hoffnung: Der Ernst der Lage wird erkannt – einige internationale Beispiele
5.3 Erschreckend: Trotz fundierter Beweislage unterbleiben erforderliche Reaktionen – drei Beispiele
5.4 Im Dienst der Mobilfunkindustrie: der jahrelange Versuch, wissenschaftliche Belege über die Wirkung von Mobilfunkstrahlung als ungültig darzustellen
5.5 Information oder Meinungsmache? Die unterschiedliche Darstellung der Gefährdung durch Elektrosmog in den Medien
5.6 Schluss mit der Grenzwertdiskussion: Es muss gehandelt werden!

6. Weitere Konsequenzen der Mobilfunknutzung und Schutzmaßnahmen

6.1 Problem (nicht) erkannt, Problem (nicht) gebannt
6.2 Unser Organismus braucht Unterstützung
6.3 Die Bedeutung des gesunden Schlafens
6.4 Handy-Nutzung und Kinder
6.5 Jugendliche und die „digitale Sucht“
6.6 Die digitale Revolution: Sackgasse für die Jugend?
6.7 Elektrosmog-Quellen und Schutzmaßnahmen

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg